Mundart · Brauchtum · Humor · Historisches · Bilder · Links · Kontakt · Impressum

Redewendungen

Die Stobb is net gekiëd
-
"Die Stube ist nicht gekehrt" - Es sind unerwünschte Zuhörer da
Doas es de Sack des Binnels net wert
-
"den Sack des Bändels nicht wert" - absolut unwichtig
Em Kroamcher nemm, em Proahler gebb
-
Dem Jammerer nimm, dem Prahler gib
Mach su koan Maad
-
"Mach so keinen Markt" - mach kein Aufhebens
Der hot sei Fäng kritt
-
Der hat seine Schläge gekriegt
Der läßt die Bromschel hinke
-
Er läßt die Schnute hängen, motzt
Maulspezze gilt naut, gepeffe muß wernn!
-
Mundspitzen gilt nicht, es muß gepfiffen werden - keine halben Sachen machen
Es Unboare krieje
-
die Geduld verlieren
Der gitt en die Niss'
-
Der wird krank, siech
Mieh Stange wej Buhne hu
-
Mehr Stangen als Bohnen haben
Due es koa Udittche drue
-
Es ist einwandfrei
Der liggt beim Lië noch emuel
-
Er lügt beim Lügen noch einmal
S'Wirrerwott haale
-
Widerwort halten
Mach schwinn'!
-
mach schnell (geschwind)
Doas heelt vuë elf bis's läut
-
das hält von 11 bis es läutet; nicht von großer Beständigkeit
Sich en Aff kaafe
-
betrunken sein
Gout beschluë sei
-
gescheit sein; belschlagen sein
De Schmand abscheppe
-
Rahm abschöpfen; das beste Stück nehmen
E Kalb uëbenne
-
anbinden; eine Sache einrichten
Imed dorch de Hechel zeije
-
über jemanden herziehen; durch die Hechel ziehen
Doas es Wasser off sei Miëhl
-
Wasser auf die Mühle; das gefällt
Doas es mer koa Gemäch
-
das ist nichts für mich
Gout em Fourer sei
-
gut im Futter sein; beleibt sein
Vuëm Flaasch falle
-
vom Fleisch fallen; abgemagert sein
Koan Burrem em Leib hu
-
keinen Boden; Hunger haben
En inge Beholf hu
-
enge Behausung haben
E Aache voll nemme/neppche
-
ein kurzes Schläfchen machen
All en de Sack sticke
-
alle übertrumpfen
En Kruum haale
-
Umstände machen
De dicke Willem markiën
-
den dicken Wilhelm markieren; angeben
Verschinnste dr die Noas, verschinnste dr's Gesicht
-
Verletzt du dir die Nase, verletzt du dir das Gesicht; "fällt auf die Familie zurück"
Inner sich woase wej en Keuhschwanz
-
unter sich wachsen wie ein Kuhschwanz; "alt werden, kleiner werden"
En die Ell komme
-
alt werden
En die Juhren komme
-
alt werden
Geliwwert sei
-
geliefert sein; verloren haben
En Deller geliwwert hu
-
1 Teller zerbrochen haben
Es Dippche offdecke
-
den Topf aufdecken; "die Wahrheit sagen"
Mir lait's off
-
ich mag nicht
Hinner oan gih
-
jemanden anspornen
Hië lißt die Flitch hinke
-
er läßt die Flügel hängen; traurig sein
En die Ging komme
-
in die Gänge kommen; anfangen
Ebbes off de Kill krië
-
auf den Kittel kriegen; Dresche kriegen
Sich mehlich mache
-
sich einmischen
Imeds e bies Maul uëhinke
-
jemanden schlecht machen
Es gebrinnte Laad uëdou
-
gebranntes Leid antun; jemanden peinigen
Oam die Neel schneire
-
Nägel schneiden; "gewaltig bescheid sagen"
Der es wej bies Geld
-
wie böses Geld sein
Uëschlee hu
-
Wünsche haben
Alles iwwer oan Laast schluë
-
über einen Leisten schlagen
Die Kenn dou alles verscharmeriën
-
die Kinder verkratzen/zerstören alles
Se heelt uë wej e kananäisch Weibche
-
Bitten, wie das kanaanäische Weib (-> Bibel)
De Katzeleefer
-
Katzenläufer; oberster Balken in der Scheune, auf dem nur die Katzen laufen können - zu den Vogelnestern!

Gern und häufig gebrauchte Wörter

tun Mir dehre gern spaziern gieh
-
Wir gingen gerne spazieren
  Dehdsde mitgieh?
-
Tätest du mitgehen?
  Mir dou faulinze/ärwe/schlofe
-
Wir faulenzen/arbeiten/schlafen
machen Mir mache uus hoam
-
Wir gehen heim
  Mach dich ens Bett
-
Geh ins bett
  Mach dich fott
-
Hau ab
als Es es mer als schleecht
-
Mir ist dauernd schlecht
  Mir gieh als fott
-
Wir gehen dauernd weg
  Ich kinnt als schlofe
-
Ich könnte dauernd schlafen
  De Hond gauzt als emuel
-
Der Hund bellt hin und wieder
  Mei Modder schillt mich als en als
-
Meine Mutter rügt mich andauernd
  Use Bub muß als fott houste
-
Unser Sohn muß immerzu husten
sich Mir freue sich
-
Wir freuen uns
  Mir helfe sich
-
Wir helfen uns
  Mir treffe sich
-
Wir treffen uns
  Mir ruffe sich
-
Wir rufen uns